Big Black Books 3: »Ich, Onkel Dagobert« im Dezember 2014

0

Da es heute im ECC-Forum offi­zi­ell ange­kün­digt wurde, kann ich’s nun ja ver­ra­ten: Es wird nach fünf Jah­ren Pause einen neuen Rie­sen­band aus der Reihe »Big Black Books« geben. Im Gegen­satz zu den ers­ten bei­den han­delt es sich dies­mal um eine kom­plette ECC-Eigenproduktion, da die nor­we­gi­sche Ori­gi­nal­reihe, auf der die Bände bis­lang basier­ten, eben­falls nur die zwei bis­he­ri­gen Bände umfasste.

Der Band wird von mir zusam­men­ge­stellt und unter ande­rem ein Wie­der­se­hen mit noch nie nach­ge­druck­ten Ita­lie­nern, diverse Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen und sogar erst­mals eine Geschichte aus Bra­si­lien zu bie­ten haben.

Den genauen Inhalt kann ich der­zeit noch nicht auf­lis­ten, da die Zusam­men­stel­lung nach und nach erfolgt (es wer­den immer erst ein paar Geschich­ten auf ein­mal bestellt und für das große For­mat ummon­tiert), aber bis­lang auf jeden Fall mit dabei sind:

Der Traum vom Gro­ßen Onkel
von Russo und Mastantuono

Dear Diary
von Halas und Vicar (deut­sche EV)

The Con­foun­ded Con Man
von Noel Van Horn (deut­sche EV)

Sturm im Geld­spei­cher
von Rota

Die flie­gen­den Eis­berge
von Pez­zin und Cavazzano

Ein har­ter Kampf
von Mar­tina und Scarpa

The Chea­pest McDuck
von Han­se­gård und Rota (deut­sche EV)

Die For­mel des Reich­tums
von Panaro und Scarpa

Ich hoffe, ihr habt mit dem Band viel Spaß … Bis zum Erschei­nen bleibt ja noch ein biss­chen Zeit zum Vorfreuen. ;)

Neue »Classic Cartoons« von Disney

0

Nach­dem es im Film­be­reich nach den mode­rat unter­halt­sa­men Serien »Dis­neys neue Micky-Maus-Geschichten« und »Mickys Club­haus« ziem­lich ruhig um Micky, Donald und Co. gewor­den war, heißt es jetzt »back to the roots« und man hat gleich 19 neue Car­toons in einem Future-Retro-Stil anfer­ti­gen las­sen, die in diver­sen Metro­po­len und ande­ren exo­ti­schen Schau­plät­zen der Welt spielen.

Ver­ant­wort­lich zeich­net für die Shorts Paul Rudish, der unter ande­rem durch seine Arbeit an den »Power­puff Girls« und »Dexter’s Lab« bekannt ist.

Hier ist der in Paris spie­lende erste Car­toon mit dem Titel »Mickey Mouse: Crois­sant de Triomphe«:

Don Rosa Classics — Deluxe Edition

0

Don kommt im Herbst nach Deutsch­land zurück und ich nutze die Gele­gen­heit, um in Klein­auf­lage zwei in den letz­ten Jah­ren viel­fach ange­fragte Titel für die Fans zu pro­du­zie­ren: Die Pert­wil­laby Papers und Cap­tain Ken­tu­cky. Beide Rosa-Classics wer­den als eng­li­sche Hard­co­ver­aus­gabe mit Bonus­ma­te­rial in einer limi­tier­ten Auf­lage erschei­nen. Wer sich jetzt bereits seine Exem­plare sichern möchte (oder das Pro­jekt ein­fach so — im Aus­tausch für ein paar Rosa-Goodies — unter­stüt­zen möchte), kann dies per Pay­Pal oder Kre­dit­karte ab sofort auf der Kam­pa­gnen­seite bei Indie­gogo tun. Durch die Vor­be­stel­lun­gen und Goo­die­käufe wird gesi­chert, dass das Pro­jekt auch wirk­lich rea­li­siert wer­den kann, da die Dru­cke­rei im Vor­aus bezahlt wer­den muss, was nicht ganz bil­lig ist.

Stellungnahme zu den Don-Rosa-Neuübersetzungen

6

Da bei jeder aktu­el­len Ver­öf­fent­li­chung von Don-Rosa-Comics aufs Neue die Frage nach dem »Warum?« der Text­über­ar­bei­tun­gen und Neu­über­set­zun­gen auf­taucht, möchte ich an die­ser Stelle mal kurz zen­tral dazu Stel­lung beziehen:

Sämt­li­che Comics wur­den ab »Hall of Fame 16 — Don Rosa 5″ auf Don Rosas aus­drück­li­chen Wunsch hin ent­we­der voll­stän­dig neu über­setzt oder über­ar­bei­tet, um die Texte an das ame­ri­ka­ni­sche Ori­gi­nal anzu­glei­chen (mit den Comics aus Hall of Fame Rosa 1 bis 4 geschah im Rah­men der Rosa-Collection das­selbe). Er ist sich bewusst, dass die alten Über­set­zun­gen viel­leicht »bes­ser« oder »lus­ti­ger« als seine eige­nen waren, er möchte die Comics jedoch in Büchern, die mit sei­nem Namen wer­ben, so prä­sen­tiert wis­sen, wie sie ursprüng­lich von ihm beab­sich­tigt waren. Dazu gehört auch eine Über­set­zung, die den Wort­laut sei­ner Dia­loge ori­gi­nal­ge­treu wie­der­gibt. Die neuen Texte sind daher die ein­zi­gen von ihm auto­ri­sier­ten, sein Name darf auch nur noch auf Publi­ka­tio­nen genannt wer­den, in denen die Neu­über­set­zun­gen bzw. die neuen Text­fas­sun­gen ver­wen­det werden.

Wir machen das mit den Neu­über­set­zun­gen also nicht aus rei­ner Will­kür oder um die Leser zu ner­ven, son­dern schlicht und ergrei­fend, weil es der Wunsch des Autors ist und die Geschich­ten nur noch in die­ser Form ver­öf­fent­licht wer­den dürfen.

Artikel über die Don Rosa Collection

0

In der heute erschie­ne­nen Null­num­mer des neuen Comic­fach­ma­ga­zins »Alfonz — Der Comi­c­re­por­ter« befin­det sich ein zwei­sei­ti­ger Arti­kel zur Don Rosa Collec­tion (auf Seite 4 und 5). Die gelun­gene Aus­gabe kann hier online durch­ge­blät­tert wer­den, alter­na­tiv kann man sich unter http://www.alfonz.de/ auch einen zeit­lich begrenz­ten PDF-Downloadlink zumai­len lassen.

Was man als Don-Rosa-Redakteur so in seiner Freizeit macht …

0

Wer sich diese Frage immer schon mal gestellt hat, für den hat »Keno­carl« aus dem Donald-Club-Forum die Ant­wort. Ich muss zuge­ben, ich hab mich sogar tat­säch­lich halb­wegs wie­der­er­kannt (ein biss­chen nied­ri­ger ist mein Pegel­stand aller­dings lei­der trotzdem) … :D

jano.jpg

Interview mit Kari Korhonen

1

Der fin­ni­sche Disney-Comic-Zeichner Kari Kor­ho­nen war am 15. und 16. Okto­ber auf der Buch­messe in Frank­furt und ich habe die Gele­gen­heit genutzt, um ihm ein paar Fra­gen zu sei­nen Wer­ken zu stel­len (die u.a. von Fans aus dem Donald-Club stamm­ten). Das Video seht ihr hier, zusam­men mit ein paar Fotos. Ein über­setz­tes Tran­skript wird spä­ter noch ergänzt.

IMG_4813.JPG IMG_4819.JPG IMG_4829.JPG IMG_4836.JPG
IMG_4840.JPG IMG_4848.JPG IMG_4853.JPG korhonen.jpg

(Fotos und Video wie immer © Jano Rohleder.)

Avril-Lavigne-Konzert in Köln

2

Am 19.09.2011 fand im Pal­la­dium Köln das ein­zige dies­jäh­rige deut­sche Avril-Lavigne-Konzert statt — und da ich seit 2004 keine Tour von ihr ver­passe, war ich natür­lich auch dies­mal — bei der »Black Star Tour« — mit dabei. Hier ein paar Fotos und ein (vor allem am Anfang) etwas wack­li­ges Video von »He Wasn’t«. Sowohl die Bil­der als auch das Video wur­den mit einer Canon Power­Shot SX 220 HS aufgenommen.

Künstlergespräch mit Daan Jippes und Ulrich Schröder

0

Im Rah­men des noch bis heute statt­fin­den­den Comic­fes­ti­vals in Mün­chen habe ich am 23.06. ein Künst­ler­ge­spräch mit Daan Jip­pes & Ulrich Schrö­der zum Thema Disney-Comics mode­riert. Wer sich dafür inter­es­siert, kann sich hier eine Video­auf­zeich­nung anse­hen. Lei­der ist die Bild– und Ton­qua­li­tät auf­grund der ört­li­chen Gege­ben­hei­ten des … äh … inter­es­san­ten Ver­an­stal­tungs­orts (Bier– und Okto­ber­fest­mu­seum …) etwas suboptimal. :(

Disneys »Green With Envy«

0

Heute möchte ich auf einen neuen Disney-Film auf­merk­sam machen, die roman­ti­sche Komö­die »Green With Envy« mit Amy Adams und Jason Segel … na ja, äh … mehr oder weni­ger. Schaut euch den Trai­ler an und seht selbst, warum viel­leicht doch nicht alles ganz so ist, wie es zuerst den Anschein hat. ;)

nach oben