Oha, schon drei Jah­re her seit dem letz­ten Blog­post? Ts, man kommt ein­fach zu nichts. In der Zwi­schen­zeit habe ich zwar bereits wie­der zahl­rei­che Dis­ney-Bän­de bear­bei­tet und über­setzt, aber die müs­sen hier nicht noch nach­träg­lich alle sepa­rat auf­ge­führt wer­den. Statt­des­sen nut­ze ich lie­ber die Gele­gen­heit, um auf den im Okto­ber 2017 erschei­nen­den Band »Hap­py Bir­th­day, Onkel Dago­bert« zum 70-jäh­ri­gen Onkel-Dago­bert-Jubi­lä­um hin­zu­wei­sen.

Des­sen Zusam­men­stel­lung habe ich gera­de abge­schlos­sen und neben drei Klas­si­ker­nach­dru­cken war­ten auch ins­ge­samt acht Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen auf den Leser, die ganz nett wer­den dürf­ten, den­ke ich. 🙂 Wer den Band vor­be­stel­len möch­te, kann das übri­gens hier bei Ama­zon tun.

Ent­hal­ten sind:

Der Stolz von Enten­hau­sen
von Pave­se und De Vita

Inves­tie­ren statt ver­lie­ren
von Gil­bert und Erling­häu­ser

Wart auf mich
von Ander­son und Vicar

Mit dem Kopf durch die Wand
von Faria und Leon (deut­sche Erst­ver­öf­fent­li­chung)

Die Rück­kehr des Müns­ter­männ­chens
von Sai­den­berg und Rod­ri­gues (deut­sche EV) (ent­fällt wegen zu schlech­ter Druck­vor­la­ge)

Die gro­ße Lan­ge­wei­le
von Fall­berg und Stro­bl

Klein­geld­pro­ble­me
von Klein und Gul­brans­son (deut­sche EV)

Der ers­te Geld­spei­cher
von Faria und Rod­ri­gues (deut­sche EV)

Der Fall des ver­schwun­de­nen Gel­des
von Mur­ry (deut­sche EV)

Mar­zi­pan, Herr des Dschun­gels
von Car­pi (deut­sche EV)

Onkel Dago­bert und die Urlaubs­kon­ser­ven
von Pez­zin und Car­pi (deut­sche EV)

Gewich­ti­ge Edel­stei­ne
von Scar­pa und Cavaz­za­no (deut­sche EV)

Ich den­ke, da dürf­te für alle Duck-Fans was dabei sein. Viel Spaß beim Vor­freu­en. 😉